Abbildung Hühnerrettung vom 11.07.2020

Am 11.7. hat unsere Sommerrettung, im tiefsten Herzen des Ruhrgebiets, stattgefunden.

In der Morgendämmerung machte sich unser Team auf den Weg, um 611 Hennen zu retten. Den Schlaf noch in den Augen, kamen alle unsere Vermittler aus Köln, Reichshof, Kierspe, Mönchengladbach, Alpen, Marl und Mülheim angereist, um gemeinsam die Ausstallung durchzuführen. Wir fanden bei dieser Aktion einen aufgeschlossenen jungen Landwirt vor, der bereit ist, neue Wege zu gehen und uns seine Hennen überlassen hat, die er üblicherweise als sogenannte „Suppenhühner“ vermarktet. So konnten wir einen kompletten Stallbereich mit 611 Tieren übernehmen und vor dem grausamen Schicksal als Suppenhuhn befreien. Die Hennen waren in einem relativ guten Zustand, denn sie hatten vergleichsweise viel Platz in ihrem Stall. So mussten wir auch nur 10 Pflegehennen gesondert versorgen, die direkt am Montag beim Tierarzt vorgestellt bzw. operiert wurden. Alle Pflegehennen sind wohlauf und auf dem Weg der Besserung.

huehnerPott2
HuehnerPott3

 

Immer noch fest im Griff der Corona-Regeln, hat dann am Vormittag die Verteilung der Hennen an die Adoptanten stattgefunden. Bewaffnet mit unseren neuen Vereinsmasken, und dem nötigen Abstand zwischen allen Beteiligten, konnten die neuen Besitzer ihre Hennen entgegennehmen und die geretteten Hennen ihr neues Zuhause beziehen. Ein aufregendes Wochenende für alle gefiederten und zweibeinigen Beteiligten und der Beginn eines artgerechten Lebens mit Wiese, Sonne, Wurm und viel Zuneigung.

Unsere Sommerrettung hat mit 1.023.978 Aufrufen nicht nur auf unserer Facebookseite für viel Resonanz gesorgt, auch die Medien waren sehr Interessiert an unserer Aktion. So gab es im Rahmen der Rettung drei Presseberichte und zwei TV-Ausstrahlungen.

Nach dieser intensiven Zeit der Vermittlung und des Kontaktes zu zahlreichen Hühnerfreunden, die unsere geretteten Hennen aufnehmen wollten, schnaufen wir jetzt einmal tief durch und wappnen uns für die nächsten Aktionen der Hühnerrettung NRW – denn nach der Rettung ist vor der Rettung!

Next Stopp: Herbstrettung und Weihnachtsrettung!

Berichterstattung zur Rettung am 11.7.

WDR Lokalzeit 11.7.

WDR Lokalzeit Duisburg 13.7.

ab Minute 7.36:

Bericht WAZ Mülheim 13.7.: